Projekt Grappling Openmats in the EU – Interview mit Dennis

Für mich sind Open Mats einer Gründe warum ich diese Sportart so liebe. Man trifft unbekannte oder bekannte Gleichgesinnte und rollt und rollt und rollt und rollt. Kein LA Karate ist besser als Seattle Karate Schwachsinn, kein EGO, kein mein Gym ist aber besser als dein Gym, einfach nur rollen. Im Anschluß ist man glücklich, hält meist noch ein nettes Pläuschchen oder stärkt sich bei einem gemeinsamen Festmahl.

Open Mats sind das Speeddating des Grapplings

Ubi Est Open Mat? Die Suche hat jetzt ein Ende!

Wie geil wäre es also wenn man wüsste wo in Deutschland, nein noch besser wo man in ganz Europa, eine Open Mat stattfindet. Das wär doch mal richtig nice, oder? Genau dieser Mission hat sich Dennis aus Berlin gewidmet und das Projekt “Grappling Openmats in the EU” gestartet. Wir wollten natürlich mehr über das Projekt erfahren und haben Dennis interviewt.

Bevor wir mehr über dein Projekt erfahren, erzähle uns kurz was über Dich und deinen Grappling Background.

Hey, ich bin Dennis, 30 Jahre alt und lebe in Berlin. Grappling bzw. BJJ trainiere ich seit fast 9 Jahren. Seit ein 2 oder 3 Jahren auch ein bisschen Judo zusätzlich. Mittlerweile bin ich Brownbelt, den ich vor einem Jahr in der BJJ Akademie Berlin unter Nick Brooks, Heiko Schönborn und Robert Graalfs bekommen habe. Seit April 2017 trainiere ich bei Hilti BJJ Imag Berlin unter Frank Burczynski.

Wie bist du auf die Idee mit einer Open Mat Karte gekommen?

Open Mat im Atlas Gym Heilbronn / Bild: BJJ Flowrockers

Open Mat im Atlas Gym Heilbronn / Bild: BJJ Flowrockers

Die Idee der “Grappling Openmats in the EU” hatte ich eigentlich schon recht lange. Mir spucken eigentlich immer wieder irgendwelche Ideen im Kopf herum, die ich dann früher oder später umsetzen möchte. Vorher war es der BJJ-Wettkampfkalender und der BJJ-Seminar-Kalender, die riesige Facebook Gruppen geworden sind, womit ich nie gerechnet hätte. Die führt mittlerweile mein überstarker Kumpel Tino Kindling und macht da einen guten Job. Zur Idee der Openmat-Map kann ich nur sagen, dass das eben Sinn macht.

Hier in Berlin besucht man sich ständig gegenseitig auf den offenen Matten, trainiert zusammen, tauscht sich aus etc. Sowas wäre im größeren Kreis doch noch cooler, oder? Vielleicht macht man mal nen Städtetrip zu einer offenen Matte, Dublin, Rom, Paris, keine Ahnung, geht danach zusammen was essen und fliegt wieder nach Hause. Solche Überlegungen motivieren mich dann solche Projekte umzusetzen.

Die Gyms sammelst du in einer Google Karte. Ist rund um die Karte eine Webseite oder ähnliches geplant?

Die Frage mit der Website habe ich früher schon zu den anderen Gruppen gehört. Inklusive Werbung schalten und Geld damit einnehmen. Ehrlich gesagt finde ich das irgendwie doof. Jeder hängt ja irgendwie bei facebook ab, man ist dort schnell verbunden etc. Wie oft schaut man sich eine Website immer wieder an? Beispielsweise BJJ Eastern Europe lese ich nur über Facebook. Klar, ich könnte auch verlinken etc aber ja, nee. Irgendwie fehlt mir da die kommerzielle Energie. Also nein, es wird ziemlich sicher keine Website geben.

Wie viele Gyms sind bisher vertreten und wie ist dein Plan möglichst viele Gyms auf die Karte zu bekommen?

Bisher sind ca. 25 Gyms auf der Karte vertreten. Ich hoffe, es werden irgendwann noch viel, viel mehr sein. „Meine Pläne“, hahaha. Naja, ich poste ab und an mal hier und da die Gruppe, dass sich Leute dort anmelden bzw. mir deren openmat mitteilen. Freunde teilen die Gruppe auch aber mehr mache ich eigentlich auch nicht. Also, wer das hier liest, schön anmelden, posten und teilen. 🙂

Hier findet Ihr die Facebook Gruppe und die Open Mat Karte hier…

Karte

Planst du eventuell eine BJJ Reise a la BJJ Globetrotter?

Hmm, also wenn ich irgendwohin reise, dann habe ich meist auch Trainingszeug dabei. Vor Kurzem war ich z. B. wiedermal in Bergen, Norwegen und bin mit meiner Freundin gleich vom Flieger zu Bergen Grappling gefahren und habe deren Klasse mit genommen. Das läuft eigentlich meist so ab. Ich glaube, es gibt kaum eine bessere Möglichkeit mit den Locals zusammen zu kommen, als mit denen zu rollen und danach was essen und sich auszutauschen. Das ist wie gesagt auch der Gedanke zur Map gewesen.

BJJ Globetrotter Reisen… Hmm, also ich bin nicht so ein riesen Fan davon, werde trotzdem sicher mal eine machen aber alles in allem ist das jetzt keine Priorität von mir. Meine Freundin hat einige davon gemacht, die findet das auch gut aber ich persönlich nicht so. Ich war aber auch noch nie da und vielleicht ändere ich meine Meinung ja noch.

So, das wars von mir. Folgt mir auf Instagram unter jiujitsu_loves_you, kommt nach Berlin in die Imag zum Rollen, wenn ihr nett seid und teilt meine Map.

Ach ja und trainiert mehr Heelhooks, haha.

Danke für das Interview und auf viele zukünftige Open Mats

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

*