Interview mit Michael Wachter zur Premiere der Abu Dhabi Pro Germany Championships

event_banner

Am 28.02. feiern die ersten Abu Dhabi Pro Germany Championships in Limburg Ihre Premiere. Auf die erfolgreichen Teilnehmer warten Preise die man so noch bei keinem Turnier in Deutschland gesehen hat. Gi-World hatte im Vorfeld die Chance mit dem Veranstalter Michael Wachter zu sprechen.

Gi-World: Bevor wir über die Abu Dhabi Pro Germany sprechen wäre es toll etwas mehr über den Mann dahinter zu erfahren. Wie ist dein Werdegang im BJJ?

Michael: Ich bin knapp 48 Jahre alt und betreibe seit über 30 Jahren Kampfsport. begonnen hab ich mit Ju Jutsu (3ter Dan) später kam dann noch MMA und BJJ hinzu. BJJ betreibe ich seit ca. 11 Jahren. Seit 2014 bin ich BJJ Blackbelt unter Marcelo Coppa (3rd degree Blackbelt Lotus Club BJJ)

Gi-World: Nach dem ersten Okami Cup in 2014 ist die Abu Dhabi Pro Germany das zweite Turnier unter deiner Leitung. Wie kam es dazu das das Turnier unter deiner Leitung ausgetragen wird?

Michael: Beruflich bin ich Gründer und Geschäftsführer von OKAMI fightgear. Durch Hobby und Beruf habe ich natürlich sehr viele Kontakte im In- und Ausland. So kam es dazu das ich 2013 das erste NAGA-Turnier nach Deutschland geholt habe. Da die NAGA aus logistischen Gründen 2014 nach Dortmund umgezogen ist habe ich in der Kreissporthalle Limburg den ersten OKAMI Cup 2014 ausgetragen. Die beiden Turniere in Limburg waren ein voller Erfolg und gut organisiert. Das hat sich auch bei der UAE herumgesprochen und so war ich der erste Ansprechpartner für die Deutschlandpremiere der Abu Dhabi Pro Serie.

Gi-World: Erzähle uns mehr vom Turnier. Nach welchen Regeln wird gekämpft und wie verhält es sich mit den Gewichtsklassen?

Michael: Bei den Abu Dhabi Pro wird nach den Regeln der UAEJJF gekämpft. Das sind aber im Wesentlich die allseits bekannten IBBJJF-Regeln. kein Sportler oder Trainer muss sich umstellen.

Mehr Info´s findet ihr hier:

Allgemeine Infos (Gewichtsklassen, Preise etc.) zum Turnier am 28.02.2015
Regelwerk UAEJJF

Gi-World: Zum Schluss noch eine letzte Frage. Warum sollten die BJJ´ler da draußen dein Turnier auf jeden Fall nicht verpassen?

Michael: Man hat ein professionelles Turnier mit Preisgeldern und kostenlosen Flugreisen für die Sieger zu den Abu Dhabi Worlds im April! Das ist für Deutschland einmalig! Die Gewinner der light und heavy open Class der Farbgurtklassen erhalten kostenlose Flugreisen mit Hotel und Verpflegung nach Abu Dhabi und dürfen auf den Worlds starten. Ausserdem werden auch Geldpreise (sogar in der Whitebeltklasse) und hochwertige Sachpreise vom Hauptsponsor OKAMI ausgeschüttet. Das ist für Deutschland eine Premiere! In keinem anderem Turnierformat werden die Startgelder so unmittelbar wieder als Geld- und Sachpreise an die Athleten ausgeschüttet!

Gi-World: Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg beim Turnier.

Michael: Ich danke dir und hoffe wir sehen uns auf dem Turnier.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

*