Gi Testbericht: Aesthetic “AOKI Pro”

Ein GI zum Verlieben?
Herz schreit JA, Kopf sagt NEIN.

Der Kimono (oder GI) ist eine Hommage an den „Master of Flying Submission“ Shin’ya Aoki, der durch seinen außergewöhnlichen Kampfstil und durch die geschickte Kombination von Judo-, Wrestling- und BJJ- Techniken, gepaart mit einem gekonnten Grappling, seine Gewichtsklasse im MMA durchaus beeindruckend repräsentiert. So überzeugt er, durch seine Siege gegen Kazushi Sakuraba (auch bekannt als Gracie Hunter) und diverse andere Top Fighter, seit vielen Jahren das Publikum.

Das Unternehmen Aesthetic ist eindeutig ein Hersteller diverser Kampfsportbekleidung, das seinem Namen gerecht wird. Ihre GI‘s sind schick, stilvoll und mit hervorragender Konstruktion und Designqualität. Es werden wettkampftaugliche Kimonos angeboten und auch Geschmäcker abseits des Mainstream befriedigt.

Meine Aufmerksamkeit hatten die GI‘s der Firma Aesthetic schon seit längerer Zeit.

Durch die Reviews und Bewertungen unserer amerikanischen (www.gireviews.net) und britischen (www.meerkat69.blogspot.com) Sportfreunde bestärkt, wartete ich eigentlich schon viel zu lange auf meinen Neuerwerb. Nachdem Anfang des Jahres ein Sondermodell zu Ehren des MMA Kämpfers Shin’ya Aoki angekündigt wurde, konnte ich nicht mehr widerstehen.  Durch die Ankündigung, dass es sich um ein stark limitiertes Sondermodell handeln würde, wurde ich noch zusätzlich bestärkt, mir einen neuen GI zu kaufen.

Warum ich unbedingt diesen GI haben wollte, erfährt Ihr hier!

Wenn Ihr meine anderen Reviews über den SCRAMBLE „The Mod“ und den PROGRESS „Summit“ gelesen habt, dann könnt Ihr Euch vorstellen, dass meine Leidenschaft für eine gute Klamotte für die Matte der Beweggrund für die zahlreichen GI’s in meiner Sammlung sind. Leider verlassen mich einige GI’s auch wieder, aber nur, damit der Schrank, nicht wie bei meiner Frau, überquillt.

  • Eigenschaften des GI „Aoki Pro“ (Sondermodell)
  • Farbe: weiß
  • Webart Jacke: 2 Teilig, Diamond- und Perlen- Webart, geschätzt 550 GSM Stoffdichte
  • Material: Cotton, (Baumwolle)
  • Hose: Canvas
  • Größe: A2L
  • vorgeschrumpft: ja

Es gibt keine weiteren Angaben auf der Homepage, mir wurden in der Pre- Order- Phase die Details der zu erwartenden Größe, eine mögliche IBJJF Zulassung, die Materialqualität und ein Entwurfsfoto per email zugesandt. Alles Andere war eine Black Box für mich. Durch die GI Bewertungen und Reviews der bereits am Markt vorhandenen Modelle und nach Rücksprache mit dem Support von Aesthetic entschied ich mich für die Größe A2L, wie bei meinem GI PROGRESS „Summit“. Aber für die vielen weiteren offenen Fragen habe ich für Euch diesen Test geschrieben.

Eigene Messungen in cm:

  vorher / nachher
Ärmelende zu Ärmelende 165   k.A
Jackenlänge gesamt (B) 80k.A
Beinlänge außen (D) 99   k.A
Hosenbund (C) 55   k.A

Messungen nachher: dieser GI wurde nicht gewaschen, Warum? Das lest Ihr in der weiteren Beschreibung.

Meine Daten:

Bei einer Körpergröße von 188 cm und einem mittleren Gewicht von 90 kg, habe ich als drahtiger Typ relativ lange Arme und Beine. Grenzwertig zwischen den GI Größen A3 und A4 liegend bevorzuge ich einen A3. Typisch für meinen Körpertyp wäre der A4 mit perfekter Arm- und Beinlänge aber ein großes, nicht gefülltes Kimono Volumen am Rumpf, da müssten schon mehr Kilos auf meine Rippen. Bei einer A3 Größe liegt normalerweise der Stoff am Torso perfekt an, super Volumenfüllung, jedoch sind Bein- und Armlänge grenzwertig. Je nach Hersteller, Modell und Schrumpfung nach dem Waschen kann da schon eine Überraschung auftauchen.  Ob ich nun glücklich mit der Wahl des „Aoki Pro“ bin, seht Ihr in meiner weiteren Beschreibung.

Bestellung und Lieferung:

Bestellt habe ich den Kimono direkt auf der Aesthetik Homepage für Europa und UK (www.fightaesthetic.co.uk). Solltet Ihr auf einem anderen Teil des blauen Planeten Erde wohnen, sucht Euch auf der Homepage unter „Stockists“ Euren Shop aus oder wählt die jeweilige Homepage in den USA oder im asiatisch-pazifischen Raum. Es handelt sich bei dem GI um eine Limited Edition. Die Bestellung funktionierte dank PayPal und der finanziellen Zustimmung meiner Schatzmeisterin reibungslos. Stolze 8 Wochen später wurde der GI mit UPS, nach einer endlos erscheinenden Zeit, endlich geliefert.

Erster Eindruck, Unboxing (beim Auspacken):

Geliefert wurde der GI recht einfallslos in einem schwarzen Plastikbeutel. War mir wie immer egal, kommt ja auf den Inhalt an und auf den habe ich nun wirklich lange warten müssen. Der GI fühlte sich beim ersten Berühren relativ weich an und es strömt mir kein stechender Chemiegeruch entgegen. Der Sonderpreis, durch die Vorbestellungszeit (Pre- Order- Phase), für den „Aoki Pro“ lag bei 99,- GBP und damit im noch verträglichen Segment des GI-Preisspektrums. Dies ist definitiv einer der hochwertigsten GI und für die Haptik und das verwendete Design finde ich den Preis inkl. Versand (rund 135 Euro) absolut gerechtfertigt.

Um das Unboxing kurz zusammenzufassen: es überfiel mich die typische Gefühlsreihenfolge auspacken, anziehen, rollen, schwitzen, glücklich sein. Aber eine böse, unheilvolle Ahnung hatte ich beim ersten Abschätzen der Größe und Maße für diesen Kimono. Im Folgenden lest Ihr noch die Beschreibungen des Oberteils und der Hose.

BJJ Gi Aesthetic “AOKI Pro” – Jacke

Die GI Jacke fühlt sich relativ schwer an und ist mit einer Perlen- (oberer Teil der Jacke) und Diamond- (unterer Teil der Jacke) Webart zweiteilig verarbeitet. Dies habe ich in dieser Form noch an keinem BJJ GI gesehen, aber aus dem Judo ist mir die Diamond Webart bekannt. Auf dem Oberteil befinden sich außen keine Patches, alle Schriftzüge oder Zeichen wurden sehr fein und absolut sauber auf das Oberteil gestickt.

Meisterklasse! Auf den Schultern links und rechts befindet sich der typische Markenname Aesthetic in einem geteilten Schriftzug. Der Hersteller greift hier tief in die Farbkiste und wählt die Kombination Pink/Hellgrün und Gelb/Hellblau. Das Nahtband der Ärmel ist absolut kratzfrei, zweifach eingenäht und hat ein florales (grau und weiß) gehaltenes Muster. Der Kragen oder auch Revers der Jacke ist gummiert und soll so antibakteriell wirken, da sich die Trockenzeit nach dem Waschen gegenüber der traditionellen Kragenherstellung (Leinen- oder Baumwollfüllung) erheblich verkürzt.

Die Dicke des Kragens würde ich mit 4 von 5 möglichen Sternen bewerten. Auf dem Reversende befindet sich das Markenlogo Aesthetic in dezenter Größe. Die Jackenschlitze sind farblich, wie die Tunnelzüge der Hose, in Pink und Hellblau eingefasst. Im unteren Bereich der Jacke, im Diamond- Webart Bereich, sind auf der linken Seite Schriftzeichen in Silber verstickt, leider reicht mein fernöstlicher Wort- und Schriftsatz nicht aus, um Euch eine gescheite Übersetzung hierfür zu liefern. Der Rückseite des Oberteils ist die Teilung der Webarten deutlich ins Gesicht geschrieben.

„Grand Master of Flying Submission“

Am Jackensaum befindet sich in Schreibschrift ein in Silber gestickter Halbsatz „Grand Master of Flying Submission“ und ist die eindeutige Hommage an den MMA Kämpfer Shin’ya Aoki. Am oberen Ende der Jacke (Schulterbereich) ist eine ebenfalls in Silber gestickte Brille zu finden. Diese stilisierte Brille ziert übrigens auch die Innenseite des Kimonos, ebenfalls wiederzufinden an den Jackenschlitzen innenliegend und im oberen Bereich der Schulterpartie. Auf der linken innen Seite der Jacke ist sublimiert der Aufdruck „define your legacy“ aufgebracht, natürlich in Silber. Abschließende jetzt noch ein Secret Feature. Die Ärmelinnenseite ist vom Ärmelende 20 cm bis zur Mitte laufend in RipStop (als Einsatz) verarbeitet. Zu gerne hätte ich dieses Feature im Training getestet, so verspricht es doch ein leichteres Brechen der Griffe des Gegners an den Armen. In einem Wort zum Oberteil: Überwältigend.

BJJ Gi Aesthetic “AOKI Pro” – Hose

Die Hose besteht aus einer mittelschwere gewebten Canvas Baumwolle. Das Nahtband ist wie bei der Jacke sehr weich und doppelt vernäht. Um die extremen Belastungen aushalten zu können wurden die Stresspunkte 3-fach, alle andern Nähte 2-fach vernäht. Absolut sauber und gerade gestochen. Perfekt! Die Schienbein- und Knieverstärkung ist vom oberen Oberschenkel bis zum Fußsaum heruntergezogen und besteht ebenfalls aus Canvas. Der Schritt wurde in einer ca. 420 GSM Perlenbindung gleichfarbig zum Canvas der Hose eingewebt. Diese Verarbeitung sollte die extreme Bewegung und Belastung beim Rollen aushalten können. Am Hosenbund befinden sich vorne 6 Schlaufen, je drei an einer Hosenseite, um die weiße Kordel ordentlich aufnehmen zu können. Auf dem linken oberen Teil der Hose, kurz unter der Hüfte ist ein ca. 15 cm großes, 6-eckiges gesticktes Aesthtic Emblem mit silbernen Fäden eingestickt.

Auf der rechten Seite ein winziger Aufnäher, der das Aesthetik Herstellerlogo und die Größenbezeichnung „TWO-L“ ziert. Einfach herrlich! Quer über dem Gesäß liegt der riesige „GO“ Patch, mit Aufschrift „The Breakthrough Company“. Der hintere Teil der GI-Hose ist ungefähr einen Zentimeter höher als die Vorderseite geschnitten. Diese Schnittweise scheint die neue großartige revolutionäre Veränderung der GI-Hosen zu sein und ist bei anderen Modellen bereits Standard. Der Kordeltunnelzug ist an den Enden jeweils farblich mit hellblau und pink abgesetzt, passend zu den Schlitzverstärkungen des Oberteils. Es sind die vielen kleinen verliebten Details, die den GI so einzigartig erscheinen lassen. In einem Wort zur Hose: Großartig.

Praxis:

Hier endet leider mein GI Review vorzeitig und ungewohnt. Zu gerne hätte ich diesen GI ausprobiert, hätte gerne gesehen, wie die großartige Verarbeitung den Praxistest im RFS Carlson Gracie übersteht. Die bestellte Größe passte jedoch definitiv nicht zu meiner Körpergröße. Zur Kommunion hätte ich den Kimono vielleicht noch tragen können, aber nicht auf der Matte. Zugegeben, meine Gegner hätten wirklich Probleme bei ihren Griffen und Techniken gehabt, aber in einem kurzärmeligen GI wollte ich dann doch nicht trainieren. Und eine Flying Submission, wie Shin’ya Aoki hätte ich wohl in diesem engsitzenden Anzug auch nicht hinbekommen. So musste ich meine Mattenfreunde auf ein anderes Mal vertrösten.

Fazit:

Für mich persönlich ein außergewöhnlicher und, der für meinen persönlichen Eindruck, am besten verarbeitete GI in dieser Preisklasse. Der Aesthetic GI „Aoki Pro“ wirkt abgestimmt und ist qualitativ auf einem sehr hohen Niveau. Dieser GI hat das Zeug zu einem TOP Kimono, wenn die Enttäuschung über die völlig falsch gelieferte Größe nicht so stark auf meinem Gemüt liegen würde. Derzeit stehe ich mit Aesthetic in Kontakt über eine mögliche Neulieferung. Sehen wir mal, wie sich die Dinge entwickeln, vielleicht gibt es ja doch noch ein Happy End. Lasst Euch überraschen und schaut öfters bei www.gi-world.de vorbei. Schon bald werde ich übrigens einen Competition GI der Extraklasse (so der Hersteller) hier exklusiv für Euch vorstellen.

Zu meiner Person:

Ich habe relativ spät, mit 33 Jahren angefangen zu trainieren, seit 2003 bin ich Mitglied im RFS Team Carlson Gracie Germany. Begonnen mit No Gi entwickelte sich dann ab 2009 die Leidenschaft im Brasilianischen Jiu Jitsu. Seit 2019 bin ich Blackbelt im RFS Carlson Gracie jr. Team unter der Leitung von A. Eghbali. Ich stehe weder mit dem Hersteller, mit Aesthetic, mit www.gi-world.de oder mit den erwähnten Onlineshops in einer vertraglichen Beziehung. Der GI wurde nicht kostenfrei zugestellt und wurde mittlerweile an Aesthetic zurückgegeben. Alle Ansichten sind die Wiederspiegelung meiner persönlichen Eindrücke. Oss!

Gi World Bewertung
Test vom:
Getestet wurde:
BJJ GI Aesthetic “AOKI Pro”
Wir geben:
51star1star1star1star1star