Testbericht BJJ GI Storm Typhoon

Storm Typhoon Bjj Gi – ein Traum in Blau.

Gi Jacke des Storm Typhoon

Über Storm

Es gibt wohl kaum eine Marke, die so stark polarisiert, wie Storm. Es werden einige der weltbesten Athleten im BJJ durch das Unternehmen gesponsert. Die Marke ist auf jedem großen Event prominent vertreten, sei es durch die Kämpfer oder ihre Vertreter.

Eigenschaften des Storm Typhoon Kimono:

  • Farbe: blau
  • Jacke: 420 GSM  Storm Japanese Weave Fabric (Pearl Weave)
  • Hose: 220 GSM Storm Breathe Tech (Ripstop Gewebe)
  • vorgeschrumpft: ja
  • Gewicht: 1,6 kg in der Größe A3
  • IBJJF Zulassung: ja

Auf der Homepage von Storm sind die generellen Größenangaben (A0 bis A4) angegeben, ein Vergleichsdiagramm und die wichtigsten Messungen für die Hose und das Oberteil runden das Bild vorbildlich ab.

Nachtrag 23.02.2020 : Leider sind die Informationen nicht mehr auf der Storm Webseite verfügbar.

Es gibt ein Video, auf dem ihr sehen könnt, wie ein Gi korrekt vermessen wird.

Die Größenangaben sind in den internationalen Angaben cm und Inch angegeben, der Gi-Chart als Bild hinterlegt und alle Messpunkte sind verbal beschrieben. 

Die Pflegehinweise sind ordnungsgemäß und übersichtlich vorhanden. Mehr Professionalität geht an dieser Stelle nicht.

Eigene Messungen in cm, Gi Größe 3

Messungen nachher: gewaschen bei 30 Grad, luftgetrocknet

 vorhernachher
Ärmelende zu Ärmelende176175
Jackenlänge gesamt8079
Jackenbreite6565
Beinlänge vorne/hinten98/10198/101
Hosenbund5757

Meine Daten:

Bei einer Körpergröße von 188 cm, einem mittleren Gewicht von 90 kg, habe ich als drahtiger Typ relativ lange Arme und Beine. Grenzwertig zwischen den Gi Größen A3 und A4 liegend bevorzuge ich einen A3. Typisch für meinen Körpertyp wäre der A4 mit perfekter Arm- und Beinlänge aber ein großes, nicht gefülltes Kimono Volumen am Rumpf, da müssten schon mehr Kilos auf meine Rippen. Bei einer A3 Größe liegt normalerweise der Stoff am Torso perfekt an, super Volumenfüllung, jedoch sind Bein- und Armlänge grenzwertig.

Storm Typhoon BJJ Kimono Unboxing – Erster Eindruck

So wird der Gi geliefert..

Beim Auspacken fühlte ich bereits, dass dieser Gi ein Leichtgewicht ist, nach eigener Messung wurde ich mit 1,6 kg dann auch bestätigt. Auffällig ist die super schöne blaue Farbe des Gi, nicht zu hell, nicht zu dunkel. Einfach strahlend blau!

Angenehmer Geruch und strahlendes Blau

HIer drin versteckt sich der Storm Typhoon 🙂
Jacke und Hose des Storm BJJ Gi zusammengefaltet

Wie bereits bei den anderen getesteten Gi strömte mir kein Chemiegeruch entgegen und der Gi fühlte sich relativ weich an. Zum Vergleich waren der FUJI „SEKAI“ und der Progress „M6“ aber definitiv weicher. Der Gi wird in einem Stoffbeutel geliefert, der ebenso in diesem frischen Blau strahlte. Den Stoffbeutel kann man dann auch zum Transport des Gi oder für andere Bestimmungen verwenden. 

Der Preis für den Storm „Typhoon“ lag bei 140 Euro (die UVP gemäß Homepage Storm 179 USD). Die blaue von mir getestete Version liegt somit im oberen Preissegment.

Storm Typhoon BJJ Gi Jacke

Jacke Storm Typoon aufgeklappt

Die Gi Jacke fühlt sich relativ soft und relativ leicht an und ist durch die verwendete Materialdichte von 420 GSM ein Leichtgewicht. Die Festigkeit/Steifheit des gummierten Kragens würde ich als mittlere Einstufung sehen. Er fühlt sich beim Tragen angenehm an, er scheuert nicht oder behindert stark. Die insgesamt 6 Nähte des 5 cm breiten Lapel sind sauber und gerade gestochen.

Es sind keine überschüssige Fadenenden am Stoff und an den Stickereien zu bemerken. Außerdem besitzt der Gi nur einen großen Patch auf der linken Brustseite (STORM, als sogenannter 3-D Patch) und lediglich am unteren Ende des Lapel befindet sich ein Minipatch mit der Markenbezeichnung sowie an der Hose ein Patch mit Hinweis auf das verwendete Material der Hose.

Das Nahtband der 4-fach genähten Ärmelenden ist, wie die übrigen Nahtbänder des Gi, in roter Farbe gehalten und trägt keinerlei Aufschrift oder sonstige Verzierung. Auf dem Gi Oberteil sind verschiedene Stickereien aufgebracht.

Auf der Innenseite ist, auf Höhe des oberen Rückens und der Schultern rotes Ripstop Gewebe eingenäht, ebenso an der Jackenöffnung. In beiden Ärmelenden ist ebenfalls Ripstop Gewebe eingenäht. Dies soll ein Brechen des Griffes des Gegners erleichtern (Zero Hold Technology).

Storm Typhoon BJJ Gi Hose

Storm BJJ Gi Hose von Vorne

Die Hose besteht aus einem leichten Ripstop Gewebe. Die Hosenenden sind 6-fach vernäht, die Nähte immer 100% gerade und parallel. Die Nahtbänder sind genauso breit wie die beim Oberteil verwendeten und sind weich. 

Am Hosenbund sind insgesamt 4 blaue Gürtelschlaufen angebracht. Um das Herunterrutschen der Hose zu verhindern, ist eine flache rote Schnürung aus Ripstop Gewebe verwendet worden. Der hintere Teil der Gi-Hose ist ungefähr 3 Zentimeter höher als die Vorderseite. 

Diese Schnittweise kennt Ihr bereits von meinen anderen getesteten Gi Modellen. Der Kniebereich ist nicht verstärkt. Sehr schick sind die angedeuteten Gesäßtaschen der Hose, eine verziert mit dem typischem Storm Blitz (in rot). Praktisch ist die Mundschutztasche an der rechten inneren Hosenseite, da hat mal einer mitgedacht.

Storm Typhoon BJJ Gi – Praxis und Fazit:

Der Storm „Typhoon“ ist erstklassig  verarbeitet und hat ein klares, schlichtes Design. Beim Rollen sitzt der Gi gut, wobei das Oberteil dazu neigt, weit aufzuspringen. Die Jacke fühlt sich leicht an. Die Hose ist weit geschnitten. Die flache Ripstop Schnürung am Bund sitzt so fest,  dass ich nach einer verschwitzten Trainingseinheit Probleme habe, diese wieder zu lösen.

Das Schrumpfverhalten des Gi ist vorbildlich, weil fast nicht vorhanden, jedenfalls bei der von mir angewandten Waschprozedur. Im direkten Vergleich zwischen meinen letzten getesteten Modellen, ist dieser Gi für meinen Geschmack und meine Figur aber leider nicht die Top Wahl.

Durch die tadellose Verarbeitung habt Ihr mit dem „Typhoon“ aber eine wettkampftaugliche Uniform und gleichzeitig ein robustes Arbeitsgerät für den täglichen Einsatz auf der Matte, gerade in den heißen Sommermonaten. Durch die kräftige frische blaue Farbe des Gi, in Verbindung mit den roten Storm Blitzen, seid Ihr aber auf jeden Fall schon mal Sieger in der Kategorie „Fashion“.

Zu meiner Person:

Ich habe relativ spät, mit 33 Jahren angefangen zu trainieren, seit 2003 bin ich Mitglied im RFS Team Carlson Gracie Germany. Begonnen im NoGi entwickelte sich dann ab 2009 die Leidenschaft im Brasilianischen Jiu Jitsu. Seit 2019 bin ich Black Belt im RFS Carlson Gracie jr. Team unter der Leitung von A. Eghbali. Ich stehe weder mit dem Hersteller, mit Gi World oder mit den erwähnten Onlineshops in einer vertraglichen Beziehung. Der Gi wurde nicht kostenfrei zugestellt. Alle Ansichten sind die Widerspiegelung meiner persönlichen Eindrücke. Oss!