Testbericht Progress Jiu Jitsu “M6 Mark III”

Rollen bis der Arzt kommt!

Da mich bereits vor knapp 2 Jahren das GI Modell „The Summit“ in den Bann gezogen hatte, war es an der Zeit, ein weiteres Modell der Marke Progress zu testen. Ich war sehr gespannt, wie sich beide in einem direkten Vergleich behaupten würden.

Über Progress Jiu

logo progress jiu jitsu

https://progressjj.co.uk/

Progress Jiu Jitsu ist eine relativ junge Marke die 2012 in Großbritannien gegründet wurde. Es werden vorrangig BJJ Kimonos und No-GI Trainingsbekleidung entworfen und produziert, aber auch Casual Wear. Die Designer versuchen Hand in Hand mit den Protagonisten der BJJ Szene einen speziellen Look gepaart mit hochwertigem Equipment zu generieren. Die Designs erscheinen frisch, aber nicht verspielt, spiegeln eine coole Mischung aus der britischen BJJ-Geschichte und entspannten Vibes in der Jiu Jitsu-Szene wieder. Progress bezeichnet sich selbst als eine Lifestyle-Marke.

Eigenschaften des Kimono „M6 Mark III“:

  • Farbe: weiß
  • Web Art Jacke: Perlen Web Art, 450 GSM Stoffdichte
  • Hose: 10 oz Cotton Twill
  • Größe: A2L
  • vorgeschrumpft: keine Angabe des Herstellers
  • Gewicht: keine Angaben
  • IBJJF Zulassung

Bei den Angaben auf der Homepage vermisse ich persönlich die Angaben des Gewichtes und der möglichen Vorbehandlung (vorgewaschen, pre-shrunk). Der Hinweis, dass der M6 Mark III ein wenig größer als vergleichbare GI ausfällt, ist auf der Homepage vermerkt. Da ich bereits erfahren durfte was dies in der Praxis bedeutet, habe ich mich wieder für die Größe A2L entschieden.

Auf der Homepage sind die generellen Größenangaben (A0 bis A4 mit Zwischengrößen) angegeben, ein Vergleichsdiagramm und die wichtigsten Messungen für die Hose und das Oberteil runden das Bild jetzt vorbildlich ab.

Eigene Messungen in cm, GI Größe A2L

Messungen nachher: gewaschen bei 40 Grad, luftgetrocknet

  vorher nachher
Ärmelende zu Ärmelende 181 174
Jackenlänge gesamt 84 81
Jackenbreite 63 60
Beinlänge außen 104 101
Hosenbund 58 58

Meine Daten:

Bei einer Körpergröße von188 cm, einem mittleren Gewicht von 90 kg, habe ich als drahtiger Typ relativ lange Arme und Beine. Grenzwertig zwischen den GI Größen A3 und A4 liegend bevorzuge ich einen A3. Typisch für meinen Körpertyp wäre der A4 mit perfekter Arm- und Beinlänge aber ein großes, nicht gefülltes Kimono Volumen am Rumpf, da müssten schon mehr Kilos auf meine Rippen. Bei einer A3 Größe liegt normalerweise der Stoff am Torso perfekt an, super Volumenfüllung, jedoch sind Bein- und Armlänge grenzwertig.

Erster Eindruck Progress Jiu Jitsu “M6 Mark III” Unboxing (beim Auspacken):

5 Tage nach Bestellung wurde der Gi mit DHL direkt an meine Frau geliefert. Kurz einige Anmerkungen zum Shop https://www.fightersmarket.eu/ und den aktuellen Angeboten. Es Gibt eine gute Auswahl und eine einfache Zahlungsabwicklung bei fairen Preisen der angebotenen Produkte. Achtet auf die Sonderangebote, dann krachts richtig und Ihr könnt mit Rabatten bei ausgewählten Produkten und Größen von bis zu 40% rechnen. Lieferkosten nach Deutschland liegen bei fairen 10 Euro (in etwa), ab einer Gesamtbestellung (Wert des Warenkorbes) von 110 GBP erfolgt die Lieferung gratis. Die Sendungsverfolgung ist einfach und auf der Höhe der Zeit, die Information zur Bestellung und der Versandstatus erfolgen per email Benachrichtigung.

Beim Auspacken hatte ich eine kritische Jury. Meine Frau stand mit einem leicht tadelnden Blick (wohl wegen des Neuzugangs) neben mir, als ich voller Erwartung die schwarze Plastiktüte des Transportbeutels aufriss. Noch bevor ich meinen neuen GI genießen durfte entfuhr es ihr:“ Was für ein langweiliger, weißer Kittel, wie in der Arztpraxis!“

In meinem Kopf schoss es quer und ich übersetze mal in unsere Sprache:

1. langweilig = einfach, clean, Hinweis auf IBJJF Zulassung

2. Kittel = Kimono, GI

3. Arztpraxis = Dojo, Trainingsstätte, Mattenfläche

4. weiß = die ursprüngliche Standardfarbe im BJJ

Ich nahm also den M6, befühlte diesen und breitete ihn erstmal ehrfürchtig vor mir aus. Wie bereits beim GI „The Summit“ strömte mir kein Chemiegeruch entgegen und der GI fühlte sich wunderbar weich an, fast wie ein Pyjama. Das gefühlte Gesamtgewicht ließ ahnen, dass auch dieser GI kein Superleichtgewicht ist, aber definitiv unter 2 kg liegen würde. Der GI wird in einem Stoffbeutel geliefert, der zweiseitig bedruckt (Firmenlogo Progress und Modellbezeichnung) ist.

Den kann man dann auch zum Transport des GI oder für andere Bestimmungen verwenden. Um das Trainingsgerät zum Bestimmungsort zu befördern und wieder zurück, ist dieser Beutel aber nichts für meinen Geschmack. Ich bevorzuge hier die geräumige Tasche, in der alles vom Handtuch, Trinkflasche, Shampoo etc. untergebracht werden kann.

Das Unboxing war durch den eingangs erwähnten Zusatz meiner Frau und dem sehr schlichten Erscheinungsbild des GI eine recht gefühlslose Angelegenheit. Da dies aber nichts mit der Qualität eines GI zu tun hat, freute ich mich auf den eigentlichen Test des neuen Arbeitsgerätes.

Der Preis für den M6 Mark III lag bei umgerechnet knapp 70 Euro (die UVP gemäß Homepage Progress Jiu Jitsu ca.: 100,- Euro). Die weiße von mir getestete Version liegt somit im mittleren Preissegment. Mittlerweile wurde die Version durch ein neues Modell (M6 Mark IV) abgelöst.

Gi Jacke – Progress Jiu Jitsu “M6 Mark III”

Die Gi Jacke fühlt sich super soft und relativ leicht an und ist durch die verwendete Materialdichte kein Super-Leichtgewicht. Im direkten Vergleich zum Progress GI „The Summit“ ist dieser GI angenehmer in Bezug auf Gewicht und Feeling.

Die Festigkeit/ Steifheit des gummierten Kragens würde ich als obere, aber noch mittlere Einstufung sehen. In meiner GI Kollektion wird dieser feste Lapel nur durch einen alten Keiko und den Hayabusa Goorudo 3 getoppt. Er fühlt sich beim Tragen noch angenehm an, er scheuert nicht oder behindert stark. Die insgesamt 6 Nähte des 5 cm breiten Lapel sind sauber und gerade gestochen. Es sind vereinzelt überschüssige Fadenenden am Stoff und an den Patches zu bemerken.

Das Nahtband der 2- fach genähten Ärmelenden ist, wie die übrigen Nahtbänder des GI, in weißer Farbe gehalten und trägt keinerlei Aufschrift oder sonstige Verzierung. Auf dem GI Oberteil sind 3 Patches (Standardlogo des Herstellers in grauer Farbe) mit darunter liegendem Schriftzug „Progress Jiu Jitsu“(in Schreibschrift) aufgebracht. Auf dem unteren Ende des Lapel liegt ein Mini-Patch mit Typbezeichnung. Somit könnt Ihr den GI problemlos mit den Patches Eurer Wahl oder Eurer Sponsoren verzieren.

Bjj Gi M6 Progress M6 Stick auf Jacke

Hervorzuheben sind die Bestickung mit dem Wortlaut PROGRESS auf der linken Brustseite und die eingestickte viereckige Typbezeichnung des M6 Mark III. Das ebenfalls weiße Nahtband der Jacke am Saum, welches hier jedoch auf der Außenseite des Oberteilsaumes angebracht wurde, ist unauffällig verarbeitet. Die beiden seitlichen Schlitze im unteren Bereich der Jacke sind 2-fach verstärkt und nicht farblich abgesetzt. Das Oberteil hat für mich die perfekte Länge und Weite. Im Gegensatz zum „Summit“ sind die Ärmelöffnungen und die Armhülsen weiter geschnitten und sind der IBJJF Zulassung geschuldet.

Gi Hose – Progress Jiu Jitsu M6 Mark III

Die Hose besteht aus einem weichem Baumwoll-Twill. Die Hosenenden sind 6-fach vernäht, immer 100% gerade und parallel. Die Nahtbänder sind fast dreimal so breit wie die beim Oberteil verwendeten und sind sehr weich. Am Hosenbund sind insgesamt 6 weiße Gürtelschlaufen angebracht.

BJJ Gi Hose mit M6 Stick

Um das Herunterrutschen der Hose zu verhindern, ist eine elastische weiße Kordel verwendet worden. Der hintere Teil der GI-Hose ist ungefähr 3 Zentimeter Zoll höher als die Vorderseite. Diese Schnittweise kennt Ihr bereits von meinen anderen getesteten Gi Modellen. Im Endeffekt passt die GI-Hose wie maßgeschneidert zu mir. Auf der Hose wurde auf dem linken oberen Oberschenkel der Standardpatch der Marke Progress aufgebracht.

Auf dem rechten Oberschenkel, wie auf dem linken hinteren Bein (unten) befindet sich die viereckige aufgestickte Typbezeichnung des M6 Mark III. Der Kniebereich ist verstärkt. Die seitlichen Schlitze im oberen Bereich der Hose (Kordel, Tunnelzug) sind, ebenso wie die Jackenschlitze, in weißer Farbe gehalten und 2-fach verstärkt, die restlichen Nähte wurden standardmäßig 3-fach vernäht.

Praxis und Fazit:

Der M6 Mark III  ist gut verarbeitet und hat ein klares, sehr schlichtes Design. Beim Rollen sitzt der GI genauso gut wie der bereits getestete GI-Verwandte. Die Jacke fühlt sich leicht an. Die perfekten Schnitte des Oberteils und der Hose können sich hier beweisen. Nichts verrutscht, nichts zwickt. Die Kordel am Bund sitzt fest.

Im direkten Vergleich zwischen meinen letzten getesteten Modellen, ist dieser GI dann doch der am besten passende GI. Fast wie ein Maßanzug für meine Statur. Das Schrumpfverhalten kann durch eine entsprechende Behandlung beeinflusst werden, da der Hersteller bei der GI Pflege die Empfehlung mit einer Kaltwäsche angibt (Minimierung der Schrumpfung). In meinem Fall habe ich mich für eine stärkere Schrumpfung für den GI entscheiden (40 Grad Wäsche), der bei meiner Statur noch immer IBJJF-Wettkampf konform ist.

Mit diesem Kittel könnt Ihr definitiv Eure Gegner auf der Matte verarzten!

Zu meiner Person:

Ich habe relativ spät, mit 33 Jahren angefangen zu trainieren, seit 2003 bin ich Mitglied im RFS Team Carlson Gracie Germany. Begonnen im NoGi entwickelte sich dann ab 2009 die Leidenschaft im Brasilianischen Jiu Jitsu. Seit 2019 bin ich Black Belt im RFS Carlson Gracie jr. Team unter der Leitung von A. Eghbali. Ich stehe weder mit dem Hersteller, mit Gi World oder mit den erwähnten Onlineshops in einer vertraglichen Beziehung. Der Gi wurde nicht kostenfrei zugestellt. Alle Ansichten sind die Widerspiegelung meiner persönlichen Eindrücke. Oss!