Marcelo Garcia – In der Serie meine BJJ Helden

Wie in jeder anderen Sportart gibt es auch im Brazilien Jiu Jitsu bestimmte Sportler die einen besonders begeistern oder inspirieren. Diese Ausnahmetalente tragen einen großen Teil zur Bekanntheit und Weiterentwicklung des BJJ bei. Deshalb werden auf gi-world.de innerhalb der Serie “Meine BJJ Helden” solche Persönlichkeiten und deren Geschichte vorgestellt.

Marcelo Garcia – Ein BJJ Held und seine Geschichte

Marcelo Garcia aus Brasilien ist BJJ Schwarzgurt unter Fabio Gurgel, 5facher BJJ Weltmeister und 4facher ADCC Gewinner. Er zählt zu den besten Grapplern der Welt und ist laut BJJ Heroes einer der Top10 Grappler aller Zeiten. Mit seiner offenen und ehrlichen Art gehört er nicht nur zu den besten, sondern auch mit zu den beliebtesten BJJ Athleten.

marcelo garcia bjj hero

Marcelo Garcia

Steckbrief
Name: Marcelo Garcia
Geburtstag: January 17, 1983
Team: Team Aliance
Gewichtsklasse: 66–76 kg
Lieblings Submisson/Position: X-Guard, Guillotine and Mata Leao

Größte Erfolge
– 4x ADCC champion (2003, 2005, 2007, 2011)
– 5x World Champion – black belt (2004, 2006, 2009, 2010, 2011)
– Pan-Am Champion (2007)
– 3x Brazilian National Champion (2004 & 2006 middleweight, 2006 absolute).

Bücher und DVD

Die Dvd´s Marcelo Garcias Series 1-3 und New Game Jiu Jitsu findet Ihr bei Groundfighter. Ausserdem bietet Marcelo Garcia unter www.mginaction.com eine Online Datenbank mit seinen Techniken an. Für einen Monatspreis kann man sich gefilmte Trainingseinheiten ansehen.

Marcelo Garcia Highlight Video

Biographie – Marcelo Garcia

Marcelo Garcia wurde in der kleinen brasilianischen Stadt Formiga im Staat Minas Gerais geboren. Schon als Kind wurde Marcelo von Filmen wie Karate Kid oder Enter the Dragon zum Kampfsport inspiriert. Obwohl Marcelo in einer brasilianischen Stadt aufwuchs gab es dort kein BJJ Gym und so begann er im Alter von 8 Jahren zunächst mit Karate.

Erst Karate, dann Judo und BJJ – Marcelo´s Reise beginnt

Obwohl er viel Energie in das Karate steckte, wusste er nicht ob Ihm die abstrakten Bewegungen der Kata´s in einem wirklichen Kampf nützen würden und so entschied er sich nach 4 Jahren mit dem Training aufzuhören. Nach einem Jahr ohne Training lud ihn ein Freund zum Judotraining ein. Marcelo dachte zwar zuerst, dass ein Bodenkämpfer in einem echten Kampf nie eine Chance gegen einen Standkämpfer hätte, trotzdem ging er zum Judotraining. Der Judotrainer war Fabiano de Souza und begeisterte Marcelo so sehr, dass er sich entschied dem Kampfsport noch eine Chance zu geben.

Auch im Judo liesen die ersten Erfolge nicht auf sich warten

Marcelo lernte schnell und gewann seine ersten Siege bei Turnieren. Bald erfuhr er, dass sein Trainer auch BJJ in der Nachbarstadt Devinopolis trainiert. Da er seinem Meister nacheifern wollte, fragte er Fabiano ob er ihn zu einer Trainingsstunde begleiten dürfte. Kurz darauf nahm er an seiner erste BJJ Stunde unter Rickson Gracie teil. Neben dem Judo began Marcelo nun auch mit dem BJJ und fuhr 3 mal die Woche zur „Iran Brasileiro’s Academy“. Auch der erste BJJ Wettkampf lies nicht lange auf sich warten. Zwar verlor er gleich seinen ersten Kampf, doch dies minderte nicht sein Interesse am BJJ. Um neue Techniken zu lernen, kaufte er sich BJJ Zeitschriften und übte die Techniken mit seinen Freunden.

Garcia sweept Popovitch

Garcia sweept Popovitch

Eines Tages hörte er von einem sehr guten, aber auch viele Kilometer entfernten, Gracie Barra Gym. Marcelo stellte fest, dass BJJ hier auf einem ganz anderem Level trainiert wurde und er sein Ziel, einmal Weltmeister zu werden, nur erreichen würde wenn er selbst in solch einem Gym trainiert. Bei einem Turnier lernte er bald darauf Paulo Rezende kennen. Dieser hatte ein großes Team in Poco Caldas. Er lud Marcelo ein bei Ihm kostenlos zu trainieren und auch zu übernachten. Als Gegenleistung sollte Marcelo das Gym in Ordnung halten. Marcelo bekam das OK von seinen Eltern und saß bald im Bus Richtung Poco Caldas.

Mit 16 Jahren trainierte Marcelo nun 4 mal täglich

Marcelo war 16 Jahre alt als er sein Training unter Paulao began und trainierte ab sofort 4 mal täglich. Seine erste Einheit morgens um 6 Uhr, dann um 8 Uhr die zweite, nachmittags um 15 Uhr die dritte und zum letzten mal dann abends um 19 Uhr. Zu dieser Zeit began Marcelo an seinem heute bekannten und einmaligen Guard Game zu arbeiten. Als Judoka war das Top Game zu nächst seine Stärke und seine Guard war grauenhaft. So zwang er sich selbst aus der Rückenlage zu kämpfen. Natürlich wurde er hier anfangs von seinen Teamkollegen ordentlich zusammengefaltet und benötige einige Monate um sich hier zu behaupten.

Marcelo Garcia entdeckt eher unfreiwillig die Open Class für sich

Auf einem Turnier, Marcelo kämpfte noch in der Juniorklasse, meldete ihn sein Trainer für die Open Class der Erwachsen an. Obwohl Marcelo zunächst für sich hier keine Chance sah, nahm er die Herausforderung an und besiegte in einem 45 minütigen Kampf einen 136kg schweren Gegner per Submission. Von diesem Zeitpunkt startete Marcelo bei Turnieren immer zusätzlich auch in der Open Class. Eines seiner spektaulärsten Open Class Matches kämpfte er gegen Ricco Rodriguez bei den ADCC in 2005. Diesen Kampf kann man wirklich mit dem von David gegen Goliath vergleichen. Hier die erste Runde des Matches:

Um immer auf dem höchsten Level zu kämpfen, reiste er durch ganz Brasilien und nahm an vielen Wettkämpfen teil. Auf einer dieser Reisen konnte sich Marcelo die Startgebühren für ein Turnier nicht leisten. Ein engagiertes weibliches Mitglied der Turnierorganisation hatte von dem sehr talentierten Marcelo gehört und überredete die restlichen Mitglieder ihn trotzdem starten zu lassen. Nach dem Turnier bedankte er sich bei ihr für das Engagement und lernte so seine zukünftige Ehefrau Tatiana kennen.

Intensives Training zahlt sich aus – Marcelo Garcia auf dem Weg zur Weltspitze

Marcelo gewinnt nun seine ersten größeren Turniere, darunter die Landesmeisterschaften und seine ersten Mudials (Weltmeisterschaft). Nach seinem ersten Weltmeistertitel überzeugte Ihn Tatiana nun in Sao Paulo, eines der größten Jiu Jitsu Zentren der Welt, zu trainieren. Dort konnte er als Assistenztrainer von Fernand Augusto „Terere“ arbeiten und gleichzeitig trainieren. Da Marcelo als Assistenztrainer sehr wenig verdient, kann er sich zu der Zeit nur eine Wohnung leisten die ein paar Stunden von Sao Paulo entfernt liegt. Als Ihm Fabio Gurgel dann eine Stelle als

Marcelo Garcia beim Rear Naked Choke

Assistenztrainer im Alliance Hauptquartier anbietet, nimmt er diese dankend an.

Fabio Gurgel ist einer der Top BJJ Trainer und so bekommt Marcelo die Chance sein BJJ weiter zu verbessern. Er ist nun mittlerweile BJJ Braungurt und lernt erst jetzt das Training ohne Gi kennen. Als die nächsten Trails für die brasilianischen ADCC anstanden entschied sich Marcelo teilzunehmen und schaffte es gleich bis ins Finale. Dort unterlag er Daniel Moraes, weil er für einen Guard Pull -1 Punkt bekam. Nach ADCC Regeln war er somit nicht zu den Hauptkämpfen zugelassen. Als der gesetzte Denis Hallmann seine Teilnahme am Turnier absagte, durfte er jedoch als Ersatzmann nachrücken.

Als Underdog in einem der angesehensten Grappling Turniere der Welt musste er sich nun gegen Gegner wie Renzo Gracie und Vitor Ribeiro behaupten. Er besiegte beide und gewann seine ersten ADCC´s. Von dem Preisgeld kaufte er seinem Vater einen 2000er Ford Focus.

Marcelo war nun mit Gi und ohne Gi nicht mehr zu stoppen. Er gewann eine weitere Gi Weltmeisterschaft, die Submission de Campos und seine zweite ADCC in Folge.

Nachdem Marcelo nun jeden großen Grappling Titel gewonnen hatte suchte er nach einer neuen Herausforderung und begann neben dem BJJ zusätzlich mit dem MMA Training. Als Marcelo 2009 sein erstes BJJ Gym in New York eröffnete rückte das MMA Training jedoch wieder in den Hintergrund, da er sich nun voll auf sein Gym und das BJJ Training konzentrierte. In 2010 und 2011 gewann er abermals den Weltmeistertitel.

Heute trainiert, lehrt und lebt Marcelo mit seiner Frau in New York.
————————————————————————————————————–

Bei der Recherche des Artikels habe ich unteranderem folgende Quellen genutz:
http://en.wikipedia.org/wiki/Marcelo_Garcia_%28grappler%29

Marcelo Garcia


http://thefightworkspodcast.com/2007/05/14/marcelo-garcia-at-the-2007-abu-dhabis/

We will be happy to hear your thoughts

      Hinterlasse einen Kommentar

      *